Auf schwerem Geläuf kam in der ersten Hälfte bei beiden Mannschaften kaum Spielfluss zustande. Die Abwehr der Großensteiner stand gut und wartete auf Fehler der Nemzer Mannschaft, um schnelle Gegenstöße zu starten. Gefährlich wurde es immer bei Standards. In der 8. Minute konnte der Gästetorhüter einen Freistoß von Junghanns gerade noch so zur Ecke klären. In der 20. Minute wurde Friedrich frei gespielt, scheiterte aber dann mit seinem Schuss am Innenpfosten. In der 23.Minute die Führung der Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß, dabei sah Ehrentraut nicht gut aus. Danach lief bei den Nemzern nichts mehr richtig zusammen.

Großenstein verpasste es, nach Fehlern der Nemzer Hintermannschaft, die Führung auszubauen. Ehrentraut reagierte zweimal großartig. In der zweiten Hälfte versuchten die Gastgeber alles, um den Ausgleich zu erzielen. Das Glück war auch noch nicht auf ihrer Seite. Zwei klare Elfmeter wurden vom Schiedsrichter leider übersehen. In der 62.Minute passte Schwotzer auf Schlenzig. Der schoss aus ca. 25 Metern aus der Drehung hoch aufs Tor und der Ball senkte sich über den Torwart hinweg zum verdienten Ausgleich. Nemz wollte jetzt den Sieg und drängte auf das Gästetor. In der 67. Minute knallte ein satter Schuss von Schwotzer an die Latte. In der 88. Minute verlängerte Schwotzer per Kopfball auf Nitzsche. Der schoss aus der Drehung durch die Beine des Verteidigers, der Torhüter konnte diesen "scharfen" Schuss auch nicht festhalten und der Ball kullerte zum umjubelden Führungstreffer ins Tor. Großenstein warf nun alles nach vorn. Bei einer Serie von Eckbällen konnte Ehrentraut zweimal klasse halten, einmal rettete die Latte. In der 4. Minute der Nachspielzeit gab es noch mal Freistoß für die Gäste. Kaufmann zirkelte den Ball aus 20 Metern an der Mauer vorbei, doch Ehrentraut konnte den Freistoß mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken und rettete so den kappen Vorsprung. Die anschließende Ecke brachte nichts mehr ein. So konnte man sich doch noch für die bittere Niederlage in Großenstein revanchieren.

Tore: 0:1 Schmidt (23.), 1:1 Schlenzig (62.), 2:1 Nitzsche (88.)

Nöbdenitz II: Ehrentraut, Klier, Steinert (70. Meckel), Wagner, Friedrich, Schlenzig, Nitzsche (89. Demut), H.Junghanns, Zschögner, Rosemann, Schwotzer

Maik Drescher
Zum Seitenanfang